Verhaltensberatung

Training auf den Punkt gebracht

Dem Verhalten auf den Grund gehen

Verhaltensberatung

Unerwünschtes Verhalten wird oftmals als „Problemverhalten“ betitelt. Es zeigt sich jedoch bei näherer Betrachtung, dass nicht automatisch jedes unerwünschte Verhalten zu einer Verhaltenstherapie führen muss.

Themengebiete

– Angstverhalten
– Trennungsangst
– Leinenaggression
– Aggressives Verhalten
– Ressourcenverteidigung
. Trennungsangst
– Jagdverhalten
– Hyperaktivität
– Selbstverstümmelung
– Stereotypisches Verhalten

Ursachen

Wir unterscheiden beim Hund, ob es sich um erlernte Strategien handelt oder ob dem Verhalten andere Ursachen wie z. B. Krankheit oder Stress zu Grunde liegen. 

Gesundheit

Bei gesundheitlichen Problemen helfen wir Ihnen, den geeigneten Spezialisten zu finden. Durch unser europaweites Trainer-Netzwerk haben wir auch die Möglichkeit, stets weiteren Rat einzuholen, um Ihnen die bestmögliche individuelle Unterstützung zu bieten.

Funktionale Verhaltensanalyse

Bei der funktionalen Verhaltensanalyse analysieren wir Konsequenzen, die ein bestimmtes Verhalten mit verstärkendem Charakter nach sich zieht. Gleichzeitig entwickeln wir auch Trainingspläne und Managementmaßnahmen, dass bereits im Vorfeld unerwünschtes Verhalten dauerhaft verändert und neue Probleme präventiv verhindert werden können.

Preise

Unser Ziel ist es, unerwünschtes Verhalten Ihres Hundes nicht nur abzustellen, sondern auch die zugrundeliegende negative Emotion ins Positive zu verwandeln. So lernt Ihr Hund, zukünftig souverän und selbstbewusst mit schwierigen Situationen umzugehen.

Erstgespräch

120
Euro

  • Dauer ca. 90 – 120 Minuten
  • Ausführliche Beratung
  • Zielsetzungen
  • Trainingszusammenfassungen